Sonntag, 15. Mai 2016

Dunkel, Spannend, Unaufhaltsam - Aufbruch * Rezension


Titel: Partials - Aufbruch (Band 1)
Autor: Dan Wells
Verlag: ivi
Erscheinungsform: Gebundene Ausgabe
506 Seiten
Preis: 16,99€







Worum geht es?
Die Zeit der Menschheit läuft ab. Die Menschen wurden von den Partials, welche einst von den Menschen erschaffen worden waren,  aus den Städten vertrieben. Vor den Toren Manhattans fanden die Menschen ihre letzte Zufluchtsstätte. Doch seit der Zeit wurde kein Baby mehr geboren. Um diesem Schicksal zu entkommen, müssen die Menschen sich erneut den Partials stellen und versuchen in einem Kampf in Manhattan die Wahrheit über ihr Schicksal zu erfahren.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Die Geschichte, wie sie beschrieben wurde, klingt einfach nach einer grandiosen Dystopie. Sie lässt den Leser auf Spannung, Action und Lesespaß hoffen. 
Der Anfang des Buches hat mir diesen Traum aber schnell platzen lassen, da mir der Einstieg wirklich schwer fiel und ich lange gebraucht habe, um mich in diese Geschichte reinzudenken. Ich kam mit dem Schreibstil von Dan Wells zunächst überhaupt nicht klar und die Seiten haben sich dahingezogen wie Kaugummi. Nachdem ich mit aber nach und nach an den Schreibstil gewöhnt habe, nahm die Geschichte ihren Lauf und hat mir von Seite zu Seite besser gefallen. Als ich dann in der Geschichte drin war, war diese an Spannung kaum zu übertreffen und konnte mich wirklich packen. Das Ende hat mir auch gut gefallen und mich mit dem dringenden Wunsch, weiterlesen zu wollen, zurückgelassen.

Bewertung

♥  ♥  ♥  

Vielen Dank an den ivi Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena


Samstag, 14. Mai 2016

Magie, Hexen und eine Akademie - Bitter & Sweet * Rezension


Titel: Bitter & Sweet - Mystische Mächte (Band 1)
Autorin: Linea Harris
Verlag: ivi
Erscheinungsform: Broschierte Ausgabe
367 Seiten
Preis: 12,99€






Worum geht es?

In Bitter&Sweet wird die Geschichte der siebzehnjährigen Jillian erzählt, welche von ihrer Tante erfährt, dass sie Hexenkräfte geerbt hat. Um den Umgang mit ihren magischen Kräften zu lernen, wird sie auf die Winterfeld Akademie geschickt. Dort trifft sie auf Vampire und Werwölfe und muss sich in der neuen Welt zurechtfinden. Doch nicht nur das. Die dunklen Mächte sind ihr auf den Fersen und sie muss lernen sich durchzuschlagen und vor Allem zu Überleben.
Ob ihr das gelingt seht ihr, wenn ihr das Buch selber lest.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Das Cover des Buches gefällt mir schonmal richtig gut und die Inhaltsangabe hat mich sofort dazu angeregt, das Buch zu lesen.
Als ich dann angefangen habe, wurde ich sofort ins Geschehen geschmissen, wodurch mir der Einstieg super gut gefallen hat und leicht gefallen ist. Der Schreibstil der Autorin hat mir richtig gut gefallen und mich durch die Seiten fliegen lassen. Außerdem hat die Entwicklung der Geschichte durch viele unvorhersehbare Wendungen an Fahrt und Spannung zugenommen und mich in die Welt hineingerissen. Das Buch war ruckzuck durchgelesen und lediglich Protagonistin Jillian war mir nicht von Anfang an sympathisch. Doch gegen Ende des Buches hat mir Jillian doch nicht gut gefallen, weshalb ich mich jetzt wirklich auf Band 2 freue.

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥ 

Vielen Dank an den Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars

Lena


Dienstag, 10. Mai 2016

Die Zeitenspringer Saga geht weiter - Die Farbe der Zukunft * Rezension


Titel: 
Die Zeitenspringer-Saga - Die Farbe der Zukunft (Band 2)
Autorin: Meredith McCardle
Verlag: ivi
Erscheinungsform:  Broschierte Ausgabe
375 Seiten
Preis: 16,99 €






Worum geht es?

Vorsicht Band 2! Wer Band 1 noch nicht gelesen hat überspringt bitte die Inhaltsangabe!

In diesem Buch geht es weiter mit Amanda (Codename: Iris) bei der Geheimorganisation Annum Guard. In den Reihen dieser Organisation befindet sich ein Verräter, welcher die Möglichkeit des Zeitreisens für seine eigenen Zwecke nutzt und dafür sogar über Leichen gehen würde. 
Dieser soll möglichst schnell gefunden werden, denn nach und nach verschwinden immer mehr Mitglieder und ein ungutes Gefühl breitet sich in der Organisation aus.
Doch ob der Täter gefasst werden kann und wie viel Amanda für die Organisation riskiert, müsst ihr selber lesen.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Nachdem Band 1 mich zu hundert Prozent von sich überzeugen konnte, wollte ich sofort mit Teil 2 weiter machen. Dieser hat mich gleich zurück in die Geschichte gerissen und ich hatte keine Chance, das Buch aus der Hand zu legen. Der Schreibstil der Autorin scheint noch flüssiger geworden zu sein als er in Band 1 schon war und das, obwohl ich dies zuerst für unmöglich hielt.
Die Entwicklung der Geschichte konnte mich ebenso von sich überzeugen und hat mir richtig gut gefallen. Von der ersten Seite an war Spannung vorhanden, welche die Seiten des Buches vermutlich ohne meine Hände umgeblättert hat.
Amanda als Charakter gefällt mir einfach richtig gut und auch die anderen Charaktere gefallen mir unheimlich und sind für mich etwas ganz besonderes. 

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥ 

Vielen Dank an den ivi Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena


Samstag, 7. Mai 2016

Eine Auftragsmörderin, eine Falle und das pure Chaos - Spinnenkuss * Rezension




Titel: Spinnenkuss (Band 1)
Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Erscheinungsform: Taschenbuch
429 Seiten
Preis: 12,99€






Worum geht es in dem Buch?

Gin ist eine Auftragsmörderin. Unter dem Namen "Die Spinne" bringt sie die verschiedensten Leute zur Strecke und kassiert dafür eine dicke Bezahlung. Geschnappt wurde sie noch nie. Als sie ihren nächsten Einsatz ausführen will, tappt sie in eine Falle. Sie muss den Mord nach hinten verschieben. Doch was ihr den Einsatz vermiest, ob sie ihn später noch ausführen kann und was ihr noch alles dazwischen kommt, erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch selber lest.

Wie hat mir das Buch gefallen?

In diesem Buch passiert soviel, dass man fast gar nichts zum Inhalt sagen kann, ohne dem Leser die Spannung zu rauben. Dementsprechend kurz ist meine Inhaltsangabe auch ausgefallen. Gerade weil so viel passiert und weil Jennifer Estep dem Leser keine Atempause gönnt, hat mir das Buch aber unheimlich gut gefallen. Der Schreibstil war von der ersten bis zur letzten Seite atemberaubend und hat mich total verzaubert. In dem Buch sind so viele unvorhersehbare, plötzliche Wendungen gegeben, dass man gar nicht aufhören kann zu lesen. Die Spannung, die schon zu Beginn aufgebaut wird, hält sich das ganze Buch über und hat meinen Puls das eine oder andere Mal in die Höhe schießen lassen. 

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥  

Vielen Dank an den Verlag für dieses grandiose Rezensionsexemplar.

Lena



Montag, 2. Mai 2016

Magie, Gefahr und ein spannender Wettkampf - Black Blade 2 * Rezension




Titel: Black Blade - Das dunkle Herz der Magie (Band 2)
Autorin: Jennifer Estep
Verlag: ivi
Erscheinungsform: Broschierte Ausgabe
359 Seiten
Preis: 14,99 €





Worum geht es? 

VORSICHT BAND 2! Wer Band 1 noch nicht gelesen hat überspringt bitte die Inhaltsangabe

Im zweiten Teil der Black Blade Trilogie von Jennifer Estep geht es weiter mit dem Abenteuer rund um Lila Merriweather, die raffinierteste Diebin der Stadt, welche als Leibwächterin in die Familie der Sinclairs kam. Plötzlich wird sie vom Familienoberhaupt erwählt, am alljährlichen Turnier der Klingen mitzumachen und somit als Vertreter der Familie zu dienen. Auf einmal steht sie im Rampenlicht und schwebt zusätzlich in großer Gefahr, da dieser Wettkampf nicht so harmlos ist wie anfangs vermutet. 
Wie Lila den Wettkampf meistert und was noch so in diesem Buch geschieht, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Wie schon Band 1 der Trilogie hat mir auch der zweite Teil sehr gut gefallen. Der Schreibstil Jennifer Esteps hat mich wieder vollkommen von sich überzeugen können und mir den Einstieg in die Geschichte definitiv erleichtert. 
Außerdem wurde relativ zu Beginn schon Spannung aufgebaut, welche sich über das ganze Buch gehalten hat und dafür sorgte, dass die Geschichte nicht langweilig wurde.
Die Entwicklung der Geschichte hat mir ebenfalls richtig gut gefallen und konnte auf jedenfalls mit Band 1 mithalten.
Alles in allem habe ich nichts an diesem Buch zu meckern und würde es ganz klar als Empfehlung deklarieren.

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥  

Vielen Dank an den Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena