Sonntag, 20. Dezember 2015

Doppelrezension * Der Marsianer & Together Forever 4




Titel:Der Marsianer - Rettet Mark Watney
Autor:Andy Weir
Verlag: heyne
Erscheinungsform: Taschenbuch
509 Seiten
Preis: 9,99€






Stell dir vor du wachst auf, bist ganz alleine ... auf dem Mars.
Genau das ist Mark Watney passiert. Bei einer Expedition auf dem Mars gerät er in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aufwacht ist die Crew verschwunden und Mark Watney alleine.
Ein spektakulärer Überlebenskampf ohne Nahrung oder Ausrüstung beginnt und der Leser ist mittendrin..

Meine Meinung

Die Beschreibung dieses Buches klingt einfach unglaublich spannend, weshalb ich dieses Buch einfach lesen musste.
Die Geschichte ist  in Logbuchform geschrieben und der Schreibstil hat mir wirklich unheimlich gut gefallen. Die Geschichte konnte mich aber nicht von sich überzeugen.  Dass dieses Buch 509 Seiten hat merkt man immer wieder, denn es weist ziemlich viele Längen auf, bei denen ich das Buch immer wieder zur Seite legen musste, weil mich die Geschichte einfach nicht fesseln konnte. 

Bewertung

♥  ♥ 




Titel: Together Forever - Unendliche Liebe
Autorin: Monika Murphy
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsform: Taschenbuch
396 Seiten
Preis: 8,99€


Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen? 
Diese Beschreibung zum vierten Teil der Together Forever Reihe fasst den Inhalt einfach perfekt zusammen und da es sich um einen vierten Teil handelt möchte ich zum Inhalt gar nicht mehr erzählen.

Meine Meinung

Der letzte Teil der Reihe hat mindestens genauso gut begonnen wie die vorherigen Teile, doch die Charaktere konnten mich dieses Mal nicht so sehr von sich überzeugen. Die Geschichte ist ebenfalls einfach wunderbar und auch am Schreibstil habe ich nichts zu meckern.
Doch da ich zu Chelsea und Owen einfach keine Verbindung aufbauen konnte, hat mir dieser teil nicht ganz so gut wie die anderen gefallen.

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥ 

Vielen Dank zur Bereitstellung dieser Rezensionsexemplare.

Lena

Montag, 16. November 2015

Rezension * Gelöscht

Hey ho!

Aufgrund vieler positiver Rezensionen und Meinungen habe ich am vergangenen Wochenende "Gelöscht" von Teri Terry gelesen und möchte es deshalb heute für euch rezensieren. :)





Gelöscht ist im Coppenrath Verlag erschienen und kostet als gebundene Ausgabe 17,95€.
Es hat  429 Seiten und wurde von Teri Terry geschrieben.

Worum geht es?

Gelöscht spielt in England im Jahre 2054, wo zu dieser Zeit der Terrorismus unter den Jugendlichen bekämpft wird. Eine Methode die bei einigen Jugendlichen bis 16 Jahre dazu durchgeführt wird, ist das sogenannte Slaten.
Dabei wird das Gedächtnis des Betroffenen gelöscht, seine Persönlichkeit ausradiert und seine Erinnerungen vernichtet. Anschließend bekommen sie eine neue Identität zugewiesen und nach ein paar Monaten im Krankenhaus werden sie neuen Familien zugeteilt, welche von da an für den Slater verantwortlich sind.

Auch Kyla wurde gestaltet und kommt zu Beginn des Buches in eine neue Familie. Auch dort wird sie von Albträumen geplagt und unterscheidet sich auch sonst deutlich von anderen Slater. Nicht nur Kyla merkt, dass sie anders ist. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit.
Was hat es mit dem Slaten auf sich, hat sie unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet und warum steht ein Bild von ihr auf einer Webseite mit vermissten Kindern.

Aber ob Kyla Antorten auf all diese Fragen findet, das müsst ihr selber lesen.

Wie hat mir dieses Buch gefallen?

Zum Einen muss ich schon einmal sagen, dass mir das Cover unheimlich gut gefällt und ich es wirklich passend zum Inhalt finde. Aber auch dieser konnte mich vollends überzeugen, denn Teri Terrys Schreibstil konnte mich einfach komplett von den Socken hauen und hat mich regelrecht an dieses Buch gekettet.
Die Welt in der das ganze spielt, sowie Kyla Gedanken und Träume konnte ih super gut nachvollziehen und die Erlebnisse Kylas haben sich für mich angefühlt, als wären es meine eigenen.
Ich kann dieses Buch einfach nur jedem weiterempfehlen und hoffe, dass es anderen genauso gut gefallen wird wie mir.

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥ 

(Am liebsten würde ich dem Buch 6 von 5 Sternen geben)

Lena

Samstag, 14. November 2015

Reihenvorstellung * Backbird und Deadfall


Hey ho!


Heute möchte ich euch eine Reihe vorstellen, welche ich letzten Monat beendet habe und welche mir unheimlich gut gefallen hat. 

Besagte Reihe besteht aus zwei Büchern, "Blackbird" und "Deadfall", und wurde von Anna Carey geschrieben. Sie ist im Cbt Verlag als Gebundene Ausgabe erschienen und kostet pro Buch 16,99 €.



Der erste Teil dieser Dilogie ist mit 343 Seiten Backbird. In diesem Buch geht es um ein Mädchen, welches auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in LA erwacht und ihr komplettes Gedächtnis verloren hat. Sie erinnert sich an nichts und kennt nicht einmal mehr ihren eigenen Namen. Das einzige was sie noch weiß ist, dass sie verfolgt wird und getötet werden soll. Im ersten Band begibt sie sich somit auf die Flucht und rennt um ihr Leben. Sie erlebt einige Abenteuer und muss aufgrund einiger Betrüge immer wieder von Neuem starten.
Doch wer sie ist, warum sie verfolgt wird und wem sie trauen kann, dass müsst ihr selber lesen.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Dieses Buch hat einen ganz besonderen Schreibstil, denn es ist aus der Du-Perspektive geschrieben, weshalb man beim Lesen das Gefühl bekommt, selbst dieses Mädchen zu sein. Anna Carey schafft es den Leser immer wieder zu verwirren und am Buch zu fesseln, sodass man das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen hat.
Mir hat die Geschichte unheimlich gut gefallen und ich konnte es beim Lesen nicht aus der Hand legen, da es super spannend geschrieben war und ich immer wissen wollte, wie es denn weitergeht und was es mit der Geschichte des Mädchens auf sich hat.

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥ 



Auch im zweiten Teil "Deadfall", welcher ebenfalls 343 Seiten hat, begleitet der Leser das Mädchen auch ihrer Flucht und flieht mit ihr zusammen nach New York. Dort wird ihre spannende Reise fortgesetzt und kämpft mit ihr um ihre Freiheit. Doch dieser Kampf verläuft nicht, wie man es sich vorgestellt hat und das Mädchen begibt sich immer wieder in neue Gefahren.

Meine Meinung

Wie auch Teil eins hat mir dieses Buch unfassbar gut gefallen und der Schreibstil hat einen wiedereinmal zum weiterlesen gezwungen, sodass ich auch dieses Buch in wenigen Stunden beendet habe.
Die Geschichte entwickelt sich in immer verschiedene Richtungen, sodass man wirklich bis zum Ende mit der Protagonistin mitfiebert, rätselt und schwitzt.

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥ 


Alles in allem kann man also sagen, dass diese Reihe einfach wundervoll ist und unbedingt von jedem gelesen werden sollte. Mir hat sie zumindest super gut gefallen und wer Bücher sucht, bei denen man mit den Protagonisten mitfiebert und sich vor Angst fast in die Hose macht, der ist bei diesen Büchern auf jeden Fall richtig.


Lena

Samstag, 7. November 2015

Rezension * Jungs to go




Titel: Jungs to go
Autor: Lisa Aldin
Verlag: heyne fliegt
Erscheinungsform: Broschiert
368 Seiten
Preis: 12,99 €





Klappentext

Mädchen sind einfach nicht so Toni Valentines Ding. In ihrer alten Jungs-Clique fühlt sich die Siebzehnjährige viel wohler als in der Gesellschaft ihrer sorgfältig gestylten neuen Klassenkameradinnen der exklusiven Mädchenschule. Außerdem versteht sie Jungs viel besser. Als eine ihrer Mitschülerinnen Liebeskummer hat, weiß sie sofort: Man muss den Treulosen eifersüchtig machen! Und Kerle dafür hat Toni ja praktischerweise an der Hand. Kurz entschlossen vermietet sie einen ihrer Jungsfreunde zum einmaligen Date. Der Plan wird ein voller Erfolg – und Toni kurz darauf Inhaberin einer gefragten Schein-Date-Agentur. Bis sie sich selbst verliebt und damit nicht nur ihre Geschäftsidee, sondern auch ihren Seelenfrieden ernsthaft gefährdet …


Meine Meinung

"Jungs to go", als ich diesen Titel gehört habe und ihn in Verbindung mit diesem Cover gesehen habe, musste ich mit das Buch einfach genauer anschauen, denn Jungs zum "Mitnehmen", so wie man Kaffe mitnehmen kann, fand ich einfach eine super lustige Idee.
Auch beim näheren betrachten des Buches, hat es mir total zugesagt, denn eine Geschichte, in der ein Mädchen Scheindates vermittelt und letztlich eine Scheindateagentur gründet, klang für mich nicht nur total neu, sondern auch wirklich besonders und vor allem lustig. 
Leider wurde ich, als ich das Buch dann gelesen habe von der Geschichte ziemlich enttäuscht, denn die Geschichte konnte mich überhaupt nicht packen und auch der Schreibstil der Autorin hat mir leider nicht so gut gefallen, weshalb ich mich mehr durch das Buch quälen musste, als dass es mit Spaß gemacht hat es zu lesen. 
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass das Buch vielen Leuten gefallen könnte, doch für mich war es leider nichts.


Bewertung

♥  

Vielen Dank zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena

Dienstag, 13. Oktober 2015

Rezension * How to be Parisian wherever you are

Liebe, Stil & Lässigkeit à la Française..
.. so wird der Inhalt des Buches von Sophie Mas, Audrey Diwan, Caroline de Maigret und Anne Berest in wenigen Worten beschrieben und steht als Untertitel des Buches auf dem wunderschönen Cover.





Titel: How to be Parisian - Wherever you are
Autoren: Sophie Mas, Audrey Diwan, Caroline de Maigret & Anne Berest
Verlag: btb
Erscheinungsform: Hardcover
272 Seiten
Preis: 14,99 €


Inhalt

Millionen Frauen überall auf der Welt wollen so sein wie sie: die Pariserin. Denn nur sie schafft es, mit Stil, Charme und beneidenswerter Lässigkeit durchs Leben zu gehen. Sie sieht immer gut aus – obwohl sie sich keine Gedanken darüber macht, was sie morgens aus dem Kleiderschrank zieht. Sie ist eine liebevolle Mutter – und fährt trotzdem auch ohne Anhang an die Côte d‘Azur. Sie stellt toujours strikte Regeln auf – nur um jede einzelne von ihnen mit Genuss zu brechen ...

In How to be Parisian enthüllen vier Pariser Lifestyle-Ikonen mit viel Selbstironie und Witz den Mythos der Pariser Frau: ihre Allüren, ihre Nonchalance, ihren Style, wie sie liebt und wie sie ihre Tage und Nächte verbringt. Ihre wichtigste Lektion: Um eine echte Pariserin zu sein, kommt es nicht auf die Herkunft an – sondern allein auf die Einstellung!








Meine Meinung

Das Buch der vier Autorinnen hat wirklich ein wunderschönes Cover und auch unter dem Schutzumschlag sieht es wirklich klasse aus und überzeugt mit einer wunderschönen Zeichnung.
Zum Inhalt des Buches möchte ich gar nichts wirklich schreiben da die Inhaltsbeschreibung oben diesen treffend wiedergibt.
Was ich allerdings beschreiben kann, ist mein Eindruck von der Aufmachung des Ganzen. Wie bereits erwähnt ist das Cover einfach toll und die Bilder und Fotos im Buch, sowie die einzelnen Texte gefallen mir unheimlich gut und sehen richtig toll auf.



Auch wenn die Geschichte nicht mein Fall war, finde ich, dass Paris und Frankreich im Allgemeinen wunderschön beschrieben wird und es auf meiner Liste mit den Top Reisezielen ganz weit nach oben schießen lässt.



Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.



Lena

Samstag, 3. Oktober 2015

Neuzugänge * September 2015

Hey ho!

Schon wieder ist ein Monat vergangen und jetzt haben wir schon Oktober. 

Die Zeit vergeht wie im Flug und deswegen möchte ich euch heute meine Neuzugänge vom September zeigen.
Da ich in den letzten Monaten sooo viele neue Bücher bekommen habe, musste ich diesen Monat mal meinen Geldbeutel schonen, weshalb nur vier neue Bücher bei mir eingezogen sind :)



Wie Sterne so golden von Marissa Meyer und Die Clans der Seeker von Arwen Elys Dayton habe ich  beide neu in der Buchhandlung gekauft, 

Firelight konnte ich gebraucht auf Amazon ergattern und 
Hamish und die Weltstopper ist ein Rezensionsexemplar.


Lena




Sonntag, 20. September 2015

Rezension * Hamish und die Weltstopper




Titel: Hamish und die Weltstopper
Autor: Danny Wallace
Verlag: heyne fliegt
Erscheinungsform: Hardcover
336 Seiten
Preis: 14,99 €





Klappentext

Stell dir vor, die ganze Welt bleibt plötzlich einfach stehen! Ja, die ganze Welt! Nichts rührt sich mehr, selbst Vögel kleben in der Luft! Nur du kannst dich noch bewegen. Genau das passiert dem zehnjährigen Hamish. Als sein erster Schock verdaut ist, nutzt er die Pausen, die die Welt immer wieder einlegt, nach Herzenslust aus: Er futtert sich durch den paradiesischen Süßigkeitenladen und knattert mit der Vespa durch die Gegend. Doch dann entdeckt er mit Entsetzen, dass die WELTSTOPPER hinter alldem stecken: schreckliche, fiese, fürchterliche Monster! Mit schrecklichen, fiesen, fürchterlichen Plänen! Kann Hamish sie gemeinsam mit seiner klugen Freundin Alice aufhalten?


Meine Meinung

Wie ich vielleicht schon einmal erwähnt habe, finde ich es total toll, zwischendurch immer mal wieder Kinderbücher zu lesen, da diese meist sehr einfach geschrieben sind und man sie deshalb auch mal zwischendurch lesen kann.

Hamish und die Weltstopper habe ich vor kurzem entdeckt und dachte mir, dass es mich wirklich anspricht und ich nochmal Lust auf eben so ein Kinderbuch habe.
Das Buch ist wirklich wunderschön gestaltet it vielen Illustrationen und Bildern.
Leider konnte mich die Geschichte nicht wirklich von sich überzeugen und war meiner Meinung nach selbst für ein Kinderbuch zu einfach gestrickt und zu voraussehbar.
Ich glaube dennoch, dass es vielen Kindern richtig gut gefallen könnte und auch zum vorlesen sehr gut geeignet ist.


Bewertung

♥  ♥  ♥ 

Vielen Dank zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena

Sonntag, 6. September 2015

Rezension * Die schönsten Kinderbuchklassiker


Hey ho!

Heute habe ich eine Rezension zu einem Schuber aus dem Anaconda Verlag für euch. Der Schuber beinhaltet fünf Kinderbuchklassiker und gefällt mir einfach unglaublich gut ... aber seht selbst:







Der Schuber sieht wunderschön aus und die Bücher sind in einer richtig guten Qualität. Für unschlagbare 14,99 €erhält man hier fünf tolle Kinderbücher, die jeder gelesen haben muss.

Folgende Bücher sind im Schuber enthalten:


Pinocchio von Carlo Collodi


Der Zauberer von Oz von Lyman Frank Baum



Peterchens Mondfahrt von Gerd von Bassewitz


Alice im Wunderland von Lewis Carroll




Peter Pan von James Matthew Barrie 

Da es sich bei den Büchern um Klassiker handelt und jeder die Geschichten kennt, spare ich mir an dieser Stelle die Inhaltsangabe.


Vielen Dank an den Anaconda Verlag für dieses grandiose Rezensionsexemplar.



Lena

Samstag, 5. September 2015

Neuzugänge August 2015

Hey ho! 

Lang lang ist's her seit es einen Blogpost von mir gab. Aber wie schon im letzten Post erwähnt hat mich die Schule wieder komplett in Beschlag genommen, weshalb ich kaum Zeit für irgendwas habe.


Trotzdem möchte ich euch heute meine Augustneuzugänge präsentieren und hoffe, dass in Zukunft ein paar mehr Posts kommen werden.

Leider werden die Juli Neuzugänge nicht mehr kommen, da ich einfach nicht mehr weiß welche Bücher im Juli bei mir eingezogen sind.
Aber jetzt: Viel Spaß!:) 



Silber wollte ich schon richtig lange lesen und nachdem meine Eltern mir Band 1 aus dem Urlaub mitgebracht haben, habe ich mir Band 2 auch direkt gekauft.




Auch diese Bücher wollte ich sehnlichst lesen, da ich somit zwei Reihen fortsetzen konnte.




Wen liebst du wenn ich tot bin und Half Bad konnte ich bei den Malerischen Weißen Buchwochen für je 99ct. ergattern, weshalb ich sie einfach mitnehmen musste.




Ebenso wie Silber und viele andere Bücher stand Soul Beach schon ewig auf meiner Wunschliste und  deshalb habe ich es mir endlich im August gekauft.




Teil 2 und 3 dieser Reihe sind als Rezensionsexemplare bei mir eingezogen und die Rezensionen dazu habe ich bereits veröffentlicht.




Auch die Analphabetin die rechnen konnte war ein Rezensionsexemplar, welches mich aber leider total enttäuscht hat. 
Dunkelsprung habe ich einer Bekannten für wenig Geld abgekauft und hoffe, dass ich es bald lesen werde.




Auch diese Trilogie habe ich eben dieser Bekannten abgekauft und mich sehr darüber gefreut. Leider habe ich jetzt zwei verschiedene Ausgaben, was mich ein wenig stört... aber sie waren günstig von daher kann ich damit leben.




Mein letztes Rezensionsexemplar ist ein ganzer Schuber, welchen ich einfach wunderschön finde.
Die Tage wird dazu auch die Rezension folgen.


Lena

Sonntag, 16. August 2015

Rezension * Die Analphabetin die rechnen konnte



Titel: Die Analphabetin die Rechnen konnte
Autor: Jonas Jonasson
Verlag: carl's books
Erscheinungsform: Hardcover
448 Seiten
Preis: 19,99 €

Klappentext

Die aberwitzige Geschichte der jungen Afrikanerin Nombeko, die zwar nicht lesen kann, aber ein Rechengenie ist, fast zufällig bei der Konstruktion nuklearer Sprengköpfe mithilft und nebenbei Verhandlungen mit den Mächtigen der Welt führt. Nach einem besonders brisanten Geschäft setzt sie sich nach Schweden ab, wo ihr die große Liebe begegnet. Das bringt nicht nur ihr eigenes Leben, sondern gleich die gesamte Weltpolitik durcheinander...

Spitzzüngig und mit viel schwarzem Humor rechnet Jonasson in seinem neuesten Roman mit dem Fundamentalismus in all seinen Erscheinungsformen ab. Eine grandiose Geschichte, die dem »Hundertjährigen« an überbordenden Einfällen, skurrilen Wendungen und unvergesslichem Charme in nichts nachsteht!

Meine Meinung

Vor circa zwei Jahren habe ich "Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonsson gelesen und fand es richtig gut und einfach nur super lustig.
Anschließend wollte ich unbedingt auch die Analphabetin die rechnen konnte lesen, habe es allerdings komplett aus den Augen verloren.
Vor kurzem habe ich das Buch dann "wiederentdeckt" und wollte es wieder unbedingt lesen. 
Als ich es dann als Rezensionsexemplar erhalten habe, war diese Vorfreude wie weggeblasen und ich musste mich mehr oder weniger zwingen, dieses Buch zu lesen.
Eigentlich lese ich Bücher nur wenn ich die Lust dazu verspüre, doch ich wollte den Verlag nicht länger als unbedingt nötig auf die Rezension warten lassen.
Aus eben diesem Grund hat mir das Buch leider gar nicht gefallen. Ich fand es mega langweilig und die Seite haben sich gezogen wie Kaugummi, was ich wirklich schade finde. 
Die Idee finde ich allerdings super und ich glaube, dass die schlechte Bewertung durch mein Demotivation zustande gekommen ist.

Bewertung


Vielen Dank zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena



Rezension * Careless



Titel: Careless - Ewig verbunden
Autor: S. C. Stephens
Verlag: Goldmann
Erscheinungsform: Broschiert
736 Seiten
Preis: 9,99€






Klappentext

Kellans Rock-Band ist über Nacht berühmt geworden, und er selbst ist auf einmal ein begehrter Superstar. Und so ist Kieras Beziehung plötzlich eine Geschichte der Öffentlichkeit, die Presse verbreitet Lügen, und an jeder Ecke warten kreischende Mädchen auf Kellan. Werden die Freundschaften, die geknüpft wurden, das überstehen? Wird die Band, die inzwischen zu einer kleinen Familie geworden ist, zusammenhalten? Und hat Kieras und Kellans leidenschaftliche Liebe inmitten des explosiven Ruhms noch eine Chance?


Meine Meinung

Wie ihr vielleicht schon in den Rezensionen zu Band 1 und 2 dieser Trilogie von S. C. Stephens gesehen habt, hat mir Band 1 eigentlich ganz gut gefallen (4 Sterne), während Band 2 mich nur bedingt begeistern konnte (3 Sterne).
Dementsprechend war ich natürlich sehr gespannt, wie mir der Abschluss der Reihe gefallen wird.
Mit leichten Zweifeln, aufgrund der hohen Seitenzahl, habe ich mich schließlich getraut das Buch anzufangen und kann erleichtert sagen, dass mir der dritte Teil wirklich gut gefallen.
Ich fand, dass der Schreibstil der Autorin um einiges besser war als in den Bänden zuvor und das auch der Verlauf der Geschichte einfach toll war.
Leider gab es auch in diesem Teil wieder ein paar Längen, was auf über 700 Seiten, wohl kaum zu vermeiden war.

Insgesamt hat mir die Trilogie aber wirklich gut gefallen :)



Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥

Vielen Dank zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena